Profitieren von langen Umsteigezeiten in Taipeh

Die tai­wa­ne­si­sche bie­tet zahl­rei­che gute und oft auch sehr güns­ti­ge Ver­bin­dun­gen in vie­le asia­ti­sche Desti­na­tio­nen. Dabei fliegt sie stes ihren Hei­mat­flug­ha­fen in der Haupt­stadt () an. Was aber tun, wenn die Tran­sit­zeit in Tai­peh vie­le Stun­den beträgt?! Hier bie­ten sich Mög­lich­kei­ten für Rei­sen­de, die die Gele­gen­heit nut­zen möch­ten, die tai­wa­ne­si­sche Metro­po­le näher ken­nen zu lernen.Zum einen  bie­tet die Chi­na Air­lines selbst eine kos­ten­lo­se für ihre Gäs­te an, um ihnen die War­te­zeit zu ver­sü­ßen, und auf der Home­page fin­den sich auch reich­lich Info­ma­te­ri­al bzw. Ver­lin­kun­gen zu inter­es­san­ten Sei­ten. So kann sich der Rei­sen­de schon von zu Hau­se aus auf sei­ne Stipp­vi­si­te vor­be­rei­ten. Und um die Stadt opti­mal erkun­den zu kön­nen, kann sich der Kun­de auch noch im Vor­aus gebüh­ren­frei eine Metro-Kar­te besor­gen; über das weit­läu­fi­ge Netz las­sen sich fast alle Sehens­wür­dig­kei­ten bequem errei­chen. Hier bie­tet sich die Easy Card an, eine wie­der­auf­lad­ba­re Gut­ha­ben­fahr­kar­te. Jeder -Rei­sen­de kann die­se Easy Card kos­ten­los beim Tou­ris­mus­bü­ro in Frank­furt anfor­dern. Die Kar­te kann man an allen Metro-Sta­tio­nen auf­la­den. Zum Betre­ten der Metro­sta­ti­on zie­hen Sie die Easy Card über einen Scan­ner. Beim Ver­las­sen hal­ten Sie die Kar­te wie­der auf den Scan­ner um durch die Dreh­schran­ke zu gelan­gen; dann wird auch der Betrag für die gefah­re­ne Stre­cke von der Kar­te abge­bucht. Ganz ein­fach kön­nen Sie pro Per­son eine Easy Card unter info@​taiwantourismus.​de mit Anga­be der Namen der Rei­sen­den bestel­len. Dies gilt, solan­ge der Vor­rat reicht. Einen Stadt­plan mit Metro­plan erhal­ten Sie eben­falls.